Samstag, 15. Oktober 2016

Dark Love - Dich darf ich nicht finden

Titel: Dark Love – Dich darf ich nicht finden
Autor: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seiten: 442

Dark Love 2
Inhalt:

Wahre Liebe kennt keine Regeln

Vor genau dreihundertneunundfünfzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen - ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrünen Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander loskommen. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?
Dark Love 2
Meine Meinung:

Der zweite Teil der Dark Love Triologie spielt in New York, wo Eden ihren Stiefbruder Tyler besucht, der seit einem Jahr dort wohnt.
In diesem Band stehen wieder Tyler und Eden im Mittelpunkt. Vor allem Tyler hat sich positiv entwickelt, wobei hin und wieder noch seine „alten“ Eigenschaften herauskommen. Er scheint glücklich und ausgeglichen zu sein. Edens Verhalten geht mir in diesem Teil teilweise wirklich auf die Nerven. Das ganze Hin und Her ist absolut kindisch.
Als Nebencharaktere waren wieder Edens und Tylers Freunde Rachael, Dean (Edens Freund) und Tiffani mit von der Partie, die die beiden in New York besuchen. Durch das Eintreffen der 3 wurde nochmals Spannung erzeugt. Außerdem sind da noch Tylers Mitbewohner Snake und Emily, die er bei der Tour kennengelernt hat. Beide sind sehr sympathisch und Snakes Aktionen lockern das Buch etwas auf.
Der Schreibstil war, wie schon im ersten Teil, sehr flüssig. Allerdings gab es auch hier wieder eine sehr lange Einleitung, bis es dann ab Seite --- spannend wurde. Ab da konnte ich das Buch allerdings auch kaum aus der Hand legen. Außerdem wurde wieder eine sehr bildhafte Sprache verwendet, sodass man sich die Orte sehr, wo die beiden waren, sehr gut vorstellen konnte.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, was im 3. Teil auf die Leser zukommen wird.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

Lea Diamandis hat gesagt…

Liebesgeschichten sind gar nicht meins, obwohl ich total gerne und viel lese, aber es freut mich, dass dir das Buch gut gefallen hat :)
Liebst, Lea.
https://leaandthediamonds.blogspot.de